Von Schellen an Pferdegeschirren des Dorfpfarrers über Straßenbahn- und Schiffsglocken bis hin zum Geläut der Wissembourger Friedhofskapelle und Exemplaren für Elefanten: Das Insheimer Glockenmuseum zählt fast 900 Exponate. Ausgangspunkt war eine Glockenschau des Sammlers Gunter Gaubatz 2007 zur 1125-Jahr-Feier der Ortsgemeinde. Ein Besuch auf dem Dachboden des Alten Rathauses Insheim mit Dieter Rühling lädt zur Zeitreise ein: Als Glocken noch das Tagwerk takteten – mit dem Ruf zum Mittagessen,...

[weiterlesen]

Die Diakonissen Speyer-Mannheim haben das 25. Jubiläum ihrer Hebammenschule in Speyer gefeiert. Die qualifizierte Ausbildung von Geburtshelferinnen sei eine zutiefst diakonische Aufgabe, sagte der Vorsteher der Diakonissen, Pfarrer Günter Geisthardt, bei einer Feierstunde in Speyer. Hebammen stünden Frauen und Familien beim elementaren Vorgang einer Geburt zur Seite – von der Vorbereitung, der Geburt selbst und bei der Nachsorge.

[weiterlesen]

Das Diakoniezentrum Bethesda Landau baut auf seinem Gelände eine sechsgeschossige Servicewohnanlage für ältere Menschen. Das Gebäude werde auf rund 13300 Quadratmetern Raumfläche 77 seniorengerechte und barrierefreie Wohneinheiten haben, teilten die Diakonissen Speyer-Mannheim als Träger in Speyer mit.

[weiterlesen]


Ein Weckruf zur rechten Zeit

Ein chinesischer Wissenschaftler hat erklärt, er habe das Erbgut zweier Mädchen gentechnisch verändert. Für die Wissenschaft sei der Vorfall ein Weckruf zur rechten Zeit, und viele Wissenschaftler hätten das verstanden, meint KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck in seinem Leitartikel. Fatal wäre es nach Schucks Ansicht, wenn der Eindruck hängen bliebe, dass jeder Forscher machen könne, was er will, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

[weiterlesen]

Hebammen sollen an die Hochschulen

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat angekündigt, dass die Geburtshilfe ein akademischer Beruf sein soll. Er fordert, dass Hebammen und Entbindungspfleger statt in Hebammenschulen künftig in einem dualen Studium auf den Beruf vorbereitet werden sollen. Worum es bei der Forderung des Bundesgesundheitsminister geht, erklärt KIRCHEBOTEN-Autor Alexander Lang in seinem Hintergrund.

[weiterlesen]