Leitartikel-Archiv

Längst ist die Fleischindustrie einer der größten Verursacher klimaschädlicher Treibhausgase. Nun sind Politiker auf die Idee gekommen, das Problem über den Preis anzugehen. Die Mehrwertsteuer auf Fleisch soll von sieben auf 19 Prozent erhöht werden. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch.

[weiterlesen]

Es bleibt merkwürdig ruhig in Europa meint KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger in seinem Leitartikel. Die hohe Politik nimmt in diesen Tagen die ­Rolle des frustrierten Beobachters ein, und von der Anfangs der 1980er Jahre so lautstarken und präsenten Friedensbewegung ist nichts zu hören und zu sehen.

[weiterlesen]

In Österreich wird in diesem Sommer ein Gesetz ausprobiert, wonach an den Wochenenden für Durchreisende die Abfahrt von der Autobahn verboten ist. Die dahinterstehende Logik ist gut nachvollziehbar: Wer das Land als Durchgangsstation benutzt, soll auf der Autobahn bleiben, die schließlich für Durchgangsverkehr ausgelegt ist. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck.

[weiterlesen]

Die erste Forderung der neuen Verteidigungsministerin ist die nach mehr Geld. Das sei kein gutes Zeichen, Meint KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch in seinem Leitartikel: Statt eines ständig wachsenden Militäretats wäre es wichtiger, die Organisations- und Imageprobleme der Bundeswehr in den Griff zu bekommen.

[weiterlesen]

Die Zitteranfälle von Bundeskanzlerin Merkel scheinen für einige Journalisten ideal zur Füllung des Sommerlochs. Das Anstößige daran ist das hemmungslose Spekulieren über ihren Gesundheitszustand, meist mit der Frage, ob sie noch in der Lage sei, ihr Amt auszuüben. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck.

[weiterlesen]

Italiens Innenminister Matteo Salvini hat in der deutschen Kapitänin Carola Rackete seine Meisterin gefunden. Sie hat ein Schiff mit psychisch und physisch äußerst gefährdeten Flüchtlingen gegen Salvinis Willen in einen italienischen Hafen gelenkt. Rackete hat in einer von Hetze und Hass heimgesuchten Welt der Menschlichkeit ein Gesicht gegeben. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch.

[weiterlesen]

Immer wieder ist in den Zeiten der „Fridays for Future“-Bewegung zu hören: Aber Fliegen wollen wir nach Möglichkeit nicht. Je nach familienpolitischer Kassenlage wird dann auch erwogen, die Urlaubsfrische per Bahn zu erreichen. Es tut sich was in Urlaubsdeutschland. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

Männliche Küken dürfen in Deutschland weiterhin innerhalb von 72 Stunden nach dem Schlüpfen vergast und geschreddert werden. So hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden. Und damit den Wert des Lebens mit Füßen getreten, meint KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer in seinem Leitartikel.

[weiterlesen]

Das war Pfingsten 2019. Die Tages- und Wochenpresse hat artig die Mitgliedschaftsstudie der evangelischen und der katholischen Kirche kommentiert und die gesellschaftliche Bedeutung der beiden Großkirchen betont. Glaube und Religion haben Konjunktur, während die Kirchen Mitglieder verlieren. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck beschäftigt sich in seinem Leitartikel mit der Änderung der Verfassung der pfälzischen Landeskirche in Bezug auf das Bekenntnis. Er meint, spätere Interpreten der Kirchenverfassung könnten sagen: „Irgendwie haben die von ­ihrer Union aber gar nichts verstanden.“

[weiterlesen]