Leitartikel-Archiv

Wie soll Deutschland mit Russland und seinem Präsidenten Putin nach dem Giftanschlag auf den russischen Oppositionellen Nawalny umgehen? Mit dieser Frage beschäftigt KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch in seinem Leitartikel. Er meint, die Debatte um Sanktionen mache die Heuchelei westlicher Außenpolitik deutlich.

[weiterlesen]

Seit mehr als 20 Jahren zeichnet der KIRCHENBOTE jährlich den Gewinner des Hermann-Lübbe-Preises für Gemeindebriefe aus. Leider steht die Veranstaltung selbst im Zeichen von Corona. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich. Die kurze Festrede übernimmt der elsässische Grenzgänger, Journalist, Filmemacher und Buchautor Martin Graff.

[weiterlesen]

Die Corona-Demonstation in Berlin am 29. August ist Thema des Leitartikels von KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer. Neben den Organisatoren der „Initiative Querdenken 711“ hätten auch NPD und AfD-Anhänger für die Kundgebung mobilisiert. Riesterer fordert, die Demonstranten sollten sich deutlich von Rechts distanzieren. Außerdem seien viele der "Corona-Fakten" der Querdenker schlicht falsch.

[weiterlesen]

Die wachsende Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland ist Thema des Leitartikels von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger. Eine neue RKI-Studie macht die steigenden Fallzahlen nur zum Teil an den Reiserückkehrern und vor allem an den Feiern im ­Familien- und Freundeskreis fest.

[weiterlesen]

Mehr als eine halbe Million Schüler nehmen seit Anfang dieser Woche in Rheinland-Pfalz wieder an einem regulären Unterricht teil. Weiter mit gewissen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie: 17 Seiten lang ist der Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer.

[weiterlesen]

Nach einem halben Jahr, in dem Virus, Schulschließungen, Mundschutz und Abstandsregeln die öffentliche Diskussion bestimmten, ist die Parteipolitik zurück. Die SPD machte den Anfang und nominierte Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch.

[weiterlesen]

Der 19. Hermann-Lübbe-Preis für Gemeindebriefe soll am Donnerstag, 8. Oktober 2020, ab 18 Uhr im Martin-Butzer-Haus in Bad Dürkheim verliehen werden. Der elsässische Grenzgänger, Journalist, Buchautor und Filmemacher Martin Graff will über seine Erfahrungen in Corona-Zeiten berichten. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

Sprache kann etwas Wunderbares sein. Sie kann Menschen berühren, begeistern, mitreißen. Sie kann aber auch das genaue Gegenteil bewirken. Das beweisen zwei Texte der jüngsten Vergangenheit, die sich mit Zukunft und Struktur der christlichen Kirchen befassen. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch.

[weiterlesen]

Mit der Debatte um Debatten um Rassismus und Rechtsextremismus bei der Polizei beschäftigt sich KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch in seinem Leitartikel. Es sei erwiesen, dass die jungen Menschen, die zur Polizei gehen, keine Extremisten sind, meint er. Einige Beamte würden es in und durch ihren Dienst. Hier müssten Politik und Gesellschaft ansetzen, fordert Koch.

[weiterlesen]

Rechts- und linksextremistische Straftaten in Deutschland sind 2019 gestiegen, sagt der Verfassungsschutzbericht. Drei Menschen wurden von Rechtsextremen getötet, antisemitische Gewalttaten haben ebenfalls zugenommen. Sie lassen sich laut den Verfassungsschützern fast immer auf Rechtsextremismus zurückführen. Die Taten des Nationalsozialistischen Untergrunds haben offenbart, wie organisiert dieser Hass ist, und wie ohnmächtig der Staat. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer.

[weiterlesen]