Leitartikel-Archiv

Wir leben in einer Welt, in der „Fake News“ und vorgefasste, sich selbst bestätigende Meinungen in den sogenannten „sozialen Medien“ auf bestem Wege sind, unser Leben in Zukunft auf totalitäre Weise zu regieren. Die „Freiheit des Andersdenkenden“ gerät in Gefahr. Meinungen werden diffamiert. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

Eigentlich sollten im Deutschen Bundestag 598 Abgeordnete sitzen. Doch es sind unglaubliche 709. Das ist einem Wahlrecht geschuldet, das gerecht ist, weil es dafür sorgt, dass im Parlament exakt das Wahlergebnis abgebildet wird. Aber praktikabel ist das Wahlrecht nicht mehr. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch.

[weiterlesen]

KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer beschäftigt sich in seinem Leitartikel mit dem Klima-Paket der Bundesregierung. Er meint, wer nichts tue, könne in Richtung Zukunft nichts falsch machen. So klinge es zwischen den Beteuerungen des Klimakabinetts heraus. Riesterer fordert: Klare Kante jetzt statt Lenkungswirkung irgendwann.

[weiterlesen]

Alleine Appelle zur Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer reichen nicht. Das Schiff, das die evangelische Kirche gemeinsam mit anderen Organisationen auf das Mittelmeer schicken möchte, sei deshalb ein guter Schritt. Es brauche jedoch mehr, meint KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer in seinem Leitartikel.

[weiterlesen]

Wer den Klimawandel heute noch leugnet, leidet bestenfalls an Realitätsverlust. Wir alle sind nach Kräften an seinen Ursachen beteiligt. Jetzt braucht es einen Kampf um unsere Köpfe: einen Bewusstseinswandel, bei dem die Kirchen helfen können. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch beschäftigt sich in seinem Leitartikel mit dem Erfolg der AfD bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg. Er meint, das beste Mittel gegen die AfD seien Menschen mit Hoffnung in ihre Zukunft.

[weiterlesen]

Anhand messbarer Zahlen haben Wissenschaftler die Bundesrepublik unter die Lupe genommen. Wenig überraschend zeigt sich in ihrem „Teilhabe-Atlas Deutschland“: Weite Teile Ostdeutschlands gelten als „abgehängt“. Allerdings sind solche Regionen auch in Westdeutschland, zum Beispiel im Saarland und in der Nord- und Nordwestpfalz. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer.

[weiterlesen]

Vor 30 Jahren leitete das „Paneuropäische Picknick“ an der österreichisch-ungarischen Grenze das Ende der kommunistischen Herrschaft in vielen europäischen Ländern ein. KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck beschäftigt sich in seinem Leitartikel mit der Politik der aktuellen ungarischen Regierung unter Ministerpräsident Viktor Orban.

[weiterlesen]

Längst ist die Fleischindustrie einer der größten Verursacher klimaschädlicher Treibhausgase. Nun sind Politiker auf die Idee gekommen, das Problem über den Preis anzugehen. Die Mehrwertsteuer auf Fleisch soll von sieben auf 19 Prozent erhöht werden. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch.

[weiterlesen]

Es bleibt merkwürdig ruhig in Europa meint KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger in seinem Leitartikel. Die hohe Politik nimmt in diesen Tagen die ­Rolle des frustrierten Beobachters ein, und von der Anfangs der 1980er Jahre so lautstarken und präsenten Friedensbewegung ist nichts zu hören und zu sehen.

[weiterlesen]