Leitartikel-Archiv

Der Nahe Osten gleicht einem Pulverfass, und da bedarf es manchmal nur eines kleinen Funkens, um eine Explosion auszulösen. Und vielleicht war das Attentat der amerikanischen Streitkräfte im Irak auf einen prominenten iranischen General mehr als nur ein kleiner Funke. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck.

[weiterlesen]

In Anlehnung an die Jahreslosung 2020 „Ich glaube; hilf meinem Unglauben! (Markus 9, 24)“ beschäftigt sich KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger mit dem Gift des Misstrauens in unserer Welt. Wir misstrauen den Autobauern, der Politik, dem Klima und nicht zuletzt uns selbst. Ob wir das alles noch schaffen können, fragt Metzger in seinem Leitartikel.

[weiterlesen]

Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas: Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein ­Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich ­schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.

[weiterlesen]

Den Glauben erneuern und festigen in den Reihen der getauften Christen, das ist seit jeher das Anliegen der Volksmission. Der neue Leiter des Amtes für Volksmission, Thomas Borchers, wurde jetzt in Landau in sein Pfarramt eingeführt. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

Ob in der Euro-Krise oder in der Flüchtlingspolitik – immer wurde den Menschen erzählt, etwas sei alternativlos oder doch zumindest zu schaffen. Aber bei den Menschen ist der Eindruck geblieben: Die politischen Eliten bestellen, das Volk bezahlt. Ein ideales ­Einfallstor für Populisten, meint KIRCHENBOTEN-Autor Klaus Koch in seinem Leitartikel.

[weiterlesen]

Ruhe ist genau das, was der „stillen Zeit“, die der Advent doch sein sollte, meistens fehlt, meint KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck in seinem Leitartikel. Dabei sei der Advent eigentlich eine Bußzeit, die dem Christusfest Weihnachten vorangeht, vergleichbar der Passionszeit vor dem Christusfest Ostern.

[weiterlesen]

Ab dem ersten Advent, mit Beginn seines 173. Kirchenjahrs, wird der KIRCHENBOTE jetzt auch digital zu lesen sein: als ePaper für Smartphones, Tablets und Computer. Jeweils freitags um 0.00 Uhr wird die neue Ausgabe zum Lesen in der App oder auf dem PC zur Verfügung stehen. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

Am ersten Advent 2020, am 29. November des Jahres, werden die Presbyterien in der pfälzischen Landeskirche neu gewählt. Für Kirchenpräsident Christian Schad sind das die letzten Wahlen der Kirchenvorstände zwischen Rhein und Saar, die er im kirchenleitenden Amt bewirbt. Ein Leitartikel von KIRCHENBOTEN-Chefredakteur Hartmut Metzger.

[weiterlesen]

Vor 30 Jahren ist die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland gefallen. KIRCHENBOTEN-Autor Florian Riesterer war damals 8 Jahre alt. In seinem Leitartikel blickt er auf die Situation der nach der Wende geborenen Kinder.

[weiterlesen]

Regionalsynoden sind nach Meinung von KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck sonderbare Konstrukte im katholischen Kirchenrecht. Da kommen Bischöfe und Ordensobere aus einer Region in den Vatikan, um dort zusammen mit dem Papst und Vertretern der Kurie über ihre ­pastoralen Probleme zu beraten. Am Ende der Synode wird ein Abschlussdokument veröffentlicht, und einige Zeit später schreibt der Papst seine Sicht der Dinge zusammen. Allein diesem päpstlichen Schreiben kommt dann kirchenrechtliche...

[weiterlesen]