Angesichts der Corona-Krise haben Kirchenpräsident Christian Schad und Bischof Karl-Heinz Wiesemann den Menschen Mut zugesprochen. Beide hielten am vergangenen Wochenende eine Andacht in der Kapelle des Butenschoenhauses in Landau, die per Livestream im Internet übertragen wurde. Die Landeskirche will bis auf Weiteres samstags um 18 Uhr eine Andacht aus dem Butenschoenhaus senden. Sie folgt damit...

[weiterlesen]

Das Coronavirus macht ihnen offenbar nichts aus. Vor rund drei Wochen ist auf dem Dach der protestantischen Kirche in Mackenbach wie in den vergangenen Jahren ein Storchenpaar gelandet und hat es sich gemütlich gemacht, berichtet Pfarrer Oliver Böß.

[weiterlesen]

Es ist steiniges Ackerland mit Staunässe, ein rund 95000 Quadratmeter großes Areal in Eisenberg in der Gemarkung Seltenbach, Gewanne „Platte“. Das Feld, auf dem keine großen Erträge für Feldfrüchte zu erwarten sind, wird künftig den besten Ertrag bringen: Energie. Unter den Anteilseignern, denen die Parzelle gehört, befinden sich die Stadt Eisenberg und die Evangelische Kirche der Pfalz.

[weiterlesen]

Einöllen im Kirchenbezirk „An Alsenz und Lauter“ war 200 Jahre lang Sitz eines Pfarramts. Jetzt gehören die rund 650 Protestanten zu Lauterecken. In der Landeskirche werden noch mehr Pfarrerstellen wegfallen. Bis 2025 soll die Zahl von derzeit 292 auf 246 sinken. Das wird die Arbeit in der Landeskirche grundlegend verändern. Viele Bezirke haben sich deshalb auf den Weg gemacht, um zusammen mit den...

[weiterlesen]

Die heiße Phase der Werbekampagne für die pfälzischen Kirchenwahlen am 29. November (1. Advent) ist angerollt. Vor einigen Tagen erhielten alle 401 Kirchengemeinden Pakete zugeschickt mit Materialien wie Wahlkalendern, Wahlunterlagen sowie Werbeflyern und -plakaten. Auf der Homepage der Evangelischen Kirche der Pfalz ist neuerdings der Wahlkalender eingestellt, der über wichtige Termine bis zum...

[weiterlesen]

Rebecca Sieron, Cornelia Winter, Rosa Wagner und Sina Lösch verknüpfen im Amt für Kirchenmusik der Landeskirche einzelne Fäden zu einem Ganzen. Ein weitgefächertes Aufgabenspektrum ist zu bedienen. Jede der vier Frauen hat ihr Päckchen zu schultern; und jede agiert im Einvernehmen mit den Kolleginnen. Das vierköpfige Team hält den Laden am Laufen auch wenn Landeskirchenmusikdirektor Jochen...

[weiterlesen]

In unserer Reihe "Dokumentation" lesen Sie in dieser Ausgabe den Beitrag "Die Rechte eines Christenmenschen - Evangelische Kirchen sollten Kirchenverfassungen eigene Grundrechte einfügen" von Wolfgang Huber, emeritierter Theologieprofessor und ehemaliger Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland.

[weiterlesen]

Das Ziel ist anspruchsvoll: Die Konfirmandenarbeit soll Jugendlichen auf die Spur ihres eigenen Glaubens helfen und sie an die Kirche binden. Der Konfirmationsausschuss der Landeskirche hat dafür einen neuen Rahmenplan erarbeitet. Er sieht vor, die Perspektive der Jugendlichen stärker zu berücksichtigen. Der traditionelle Konfirmandenunterricht soll außerdem vermehrt durch Campsrsetzt werden.

[weiterlesen]

Sie ringen um das richtige Wort und finden doch zu einer klaren Entscheidung. Drei Tage lang brütet ein internationales Expertenteam über 33 Bibelsprüchen. Es wird gelesen, in Kleingruppen diskutiert, dann am Ende im Plenum abgestimmt. „Du bist ein Gott, der mich sieht“ (1. Buch Mose 16, 13), lautet die Jahreslosung für 2023. Neu dabei in dem Gremium ist Bibelbeauftragte der pfälzischen...

[weiterlesen]

Schwarze Menschen in Deutschland fühlen sich wegen ihrer Hautfarbe diskriminiert. Sie kämpfen für ihre Bürgerrechte. Auch die Ludwigshafenerin Tyfanie Nzila-Balley muss sich immer wieder dumme Sprüche wegen ihrer afrikanischen Herkunft und ihrer Hautfarbe anhören. „Angst zu haben, ist nie gut“, sagt die 38-jährige gebürtige Kongolesin, die sich seit sechs Jahren im Presbyterium der...

[weiterlesen]