Auf einer Eselin ist Jesus am Palmsonntag in Jerusalem eingeritten, womit sich die Verheißung des Propheten erfüllte. Überhaupt wird der Esel in der Bibel häufig erwähnt, denn er ist bis heute im Vorderen Orient ein weitverbreitetes und genügsames Nutztier. Dass der Esel alles andere als ein stures, starrsinniges und eigenwilliges Tier ist, zeigt ein Blick auf die verschiedenen Eselhöfe in der...

[weiterlesen]

400.000 Amerikaner sprechen einen Pfälzer Dialekt? Im Dokumentarfilm „Hiwwe wie driwwe“ geht der in Pennsylvania geborene und aufgewachsene Douglas Madenford auf eine Spurensuche durch seine Heimat und durch die Pfalz. Er trifft dabei auf viele Menschen und erfährt, was von der pfälzischen Sprache und der Kultur in Amerika noch übrig ist und wie sie sich in Deutschland und in Amerika entwickelt...

[weiterlesen]

Ins Gespräch kommen, Neues auf den Weg bringen – mit dieser Intention waren rund 90 Teilnehmer zum „Spring“-Wochenende ins Innovationszentrum „Freischwimmer“ in Ludwigshafen gekommen. Die Organisatoren der ökumenischen Initiative „Schon jetzt“ wollten jenen ein Forum bieten, die sich Gedanken machen, wie die Kirche von morgen aussehen könnte.

[weiterlesen]

Das Verständnis für die Bedürfnisse der 80000 gehörlosen und 140000 hörbehinderten Menschen in Deutschland fehlt immer noch, sagt Sascha Nuhn. Er sitzt als einziger deutscher Gehörloser in einem Stadtparlament. Dass es Kleinigkeiten wie die Lichtsituation sind, die die Kommunikation mit Gehörlosen verbessern, haben Erzieherinnen der protestantischen Kindertagesstätte Lambsheim erfahren. Ulrike...

[weiterlesen]

Der evangelische Theologe Ulrich Duchrow hat Deutschland, Europa und die USA wegen ihrer Unterstützung Israels scharf kritisiert. Deutschland begreife die Unterstützung Israels als Wiedergutmachung für das unendliche Leid der Juden durch die Nationalsozialisten. Doch wenn das Land seine Hilfe nicht an Bedingungen zugunsten der Palästinenser knüpfe, trage es entscheidend zu deren Leid bei. Pfarrer...

[weiterlesen]

Zwei Chöre aus der der Pfalz wagen sich an musikalische Großprojekte: Die von Christiane Schmidt geleitete Chorgemeinschaft „Prochoro“ aus Altrip führt im September Carl Orffs „Carmina Burana“ auf. Und die Landauer Stiftkantorei führt dirigiert von Bezirkskantorin Anna Linß an Karfreitag die „Messa da Requiem“ von Giuseppe Verdi auf.

[weiterlesen]

Plätze in Seniorenwohngemeinschaften sind nachgefragt. Weil gerade auf dem Land größere Seniorenwohnheime fehlen, fördert der Staat kleine Kommunen dort beim Bau solcher Wohngemeinschaften. Doch trotz Unterstützung bei der Planung und Investorensuche kommen etliche Projekte nur langsam voran. Den Senioren, die sich für die WG-Lösung entscheiden, liegt viel am selbstbestimmten Leben. Sie legen etwa...

[weiterlesen]

Oberkirchenrätin Dorothee Wüst hat an die Christinnen und Christen appelliert, nicht auf Geschrei und Monologe, sondern auf das leise und zuhörende Gespräch zu setzen. Auch in Schulsälen, Kirchenräumen, Wohn- und Krankenzimmern seien sie täglich Boten und Botinnen Gottes, sagte Wüst. In einem Festgottesdienst wurde sie von Kirchenpräsident Christian Schad in ihr neues Amt als Bildungsdezernentin...

[weiterlesen]

Zum 50-jährigen Bestehen der Versöhnungskirche in Frankenthal hat Gemeindepfarrerin Antje Kunzmann zum Putzeinsatz aufgerufen. Rund 20 Ehrenamtliche bringen ihre Kirche auf Hochglanz. „Erst wird geputzt, gefeiert wird im Jubiläumsjahr später“, bringt Kunzmann das Projekt auf den Punkt. In Dienst gestellt wurden die Versöhnungskirche und ihr Gemeindezentrum am dritten Advent 1969. Der quadratisch...

[weiterlesen]

In der Esse der Wappenschmiede in Elmstein lodert Steinkohle. Sie liefert die Energie, um Eisen und Stahl zu schmelzen und zu formen. Auf Initiative von Pfarrer Martin Groß haben 34 Konfirmanden aus Lambrecht, Lindenberg und Elmstein nun dort ihre Konfirmationskreuze geschmiedet – unter Anleitung von Kunstschmied Thomas Edrich und Werkzeugmacher Markus Urban vom Förderverein Historische...

[weiterlesen]