Seit Jahren versorgt die Tafel Pirmasens Menschen aus der Stadt und umliegenden Gemeinden, deren Rente zu klein ist oder die aus Hartz IV nicht herauskommen. Bis nach Dahn fahren die Helfer, um Spenden in Supermärkten oder Bäckereien abzuholen. Den Helfern macht ihr Ehrenamt trotz der anstrengenden Arbeit sichtlich Spaß. Doch ohne Armut wären die Tafeln überflüssig. „Am liebsten wäre es mir also,...

[weiterlesen]

Trotz Klimakrise und wachsendem Spardruck bleiben direkte Treffen mit ökumenischen Partnerkirchen nach Ansicht des Leiters des Missionarisch-Ökumenischen Dienstes (MÖD), Florian Gärtner, unverzichtbar. Nur wenn Protestantinnen und Protestanten aus unterschiedlichen Erdteilen sich persönlich träfen, könnten sie ein Grundvertrauen und gegenseitiges Verständnis entwickeln. Dabei sei es Ziel der...

[weiterlesen]

Sabrina Garlinski und Petra Steller haben in Obermoschel zum neuen Jahr die Sozialberatungsstelle der Diakonie Pfalz wieder eröffnet. Zum Einzugsgebiet gehören auch die Orte Callbach, Odernheim, Duchroth, Ebernburg und Hochstätten. Neben der Hilfe bei wirtschaftlichen und sozialen Schwierigkeiten Einzelner und in Familien gehört auch die Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung zum...

[weiterlesen]

In unsere Reihe "Dokumentation" lesen Sie in dieser Ausgabe den Beitrag "Sitzen nach Rang und Geschlecht - Historische Sitzordnungen im Gottesdienst der pfälzischen Kirchengemeinden" von Uwe Kai Jacobs.

[weiterlesen]