Zwei Gemeindebriefredaktionen wurden im Martin-Butzer-Haus Bad Dürkheim für ihre Arbeit gewürdigt. Die Macher des Gemeindebriefs der Kirchengemeinden Kallstadt und Erpolzheim erhielten den 19. Hermann-Lübbe-Preis des KIRCHENBOTEN. Das Redaktionsteam des „Kerchebläädche“ der Kirchengemeinden Miesau und Gries nahmen den Förderpreis des Kirchenpräsidenten mit nach Hause. Der elsässische Publizist...

[weiterlesen]

Margot Wicki-Schwarzschild bekommt bis heute die Bilder nicht aus dem Kopf. „Stiefelgetrampel und lautes Klopfen an der Wohnungstür, ich sah meine Eltern erbleichen, zu Tode erschrecken.“ Die 88-jährige gebürtige Kaiserslautererin, die heute in der Schweiz lebt, erinnert sich noch genau, was in den frühen Morgenstunden des 22. Oktober 1940 geschah. „In der Tür standen Gestapo-Leute in Zivil.“ Eine...

[weiterlesen]

„Jede Orgel ist mein Sorgenkind, jede Orgel ist mein Lieblingskind.“ So hat es Gero Kaleschke aus Speyer einmal auf den schlichten Punkt gebracht. Die Aussage spiegelt sein vehementes Engagement für die Belange des landeskirchlichen Orgelbestands. Ihm wird ein lückenloses, fast fotografisches Gedächtnis und außergewöhnliche fachliche Kompetenz in Verbindung mit uneingeschränkter Hingabe ans...

[weiterlesen]

In unserer Reihe "Dokumentation" lesen Sie in dieser Ausgabe den Beitrag "Wo Digitalisierung ihre Grenze hat. Es geht nur digital und analog – Gnade hat in Jesus Hände und Füße bekommen" von Christian Schad, Kirchen­präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche).

[weiterlesen]