• Kamera läuft: Für den Youtube-Kanal wird Wolfram Kerners Pfarrbüro in Fußgönheim kurzzeitig zum Filmstudio. Foto: pv Glaube und Gemeindearbeit werden im Film lebendig

    Wenn die Kinder im Bett sind, wird das Pfarrbüro zum Studio. Für sein Youtube-Format „Theologo“ dreht Pfarrer Wolfgang Kerner aus Fußgönheim eigene Clips. In­nerhalb von zehn bis 15 Minuten bricht er darin komplexe theologische Fragestellungen herunter, hält Interviews oder gibt Kollegen und Ehrenamtlichen Tipps für die Gestaltung des Gemeindelebens – von Konfirmandenunterricht bis zum Thema Bandarbeit. 76 Abonnenten hat Kerners Kanal bereits, viel wichtiger sind ihm aber die vielen positiven Rückmeldungen zu den bisher rund 25 Filmen.

    [weiterlesen]
  • Lebendige Erzählung mit Babypuppe: Pfarrer Uwe Schutte widmet sich mit Godly Play dem Thema Taufe. Foto: Stepan Gott im Spiel begegnen

    Längst spannt „Godly Play“ seine Flügel weltweit aus. Vor rund 30 Jahren in den USA von dem durch die Montessori-Pädagogik geprägten Prediger Je­rome Berryman entwickelt, hat es einen beispiellosen Siegeszug angetreten – quer durch christliche Konfessionen. Die weltweite Initiative hat in der Pfalz großen Erfolg, wird jenseits von Kindergottesdienst, Kindertagesstätten und Grundschulen in allen Schultypen, außerdem bei Senioreneinrichtungen sowie von Frauengruppen und Gefangenenseelsorge nachgefragt.

    [weiterlesen]
  • Konzentrierte Probe (von links): Pianistin Galina Marker, Chorleiter Thomas Leiner und die Sängerinnen von „SingContact“. Foto: pv Thomas und die 40 Frauen

    Im Advent 2006 bat eine Erzieherin im protestantischen „Spiel- und Lernhaus“ in Landau-Horst einige Mütter um Stimmeinsatz im Weihnachtsgottesdienst. Sie sollten ein Lied übernehmen, das ihr am Herzen lag, für die Kleinen aber offenbar zu schwer war. „Nur dieses eine Mal.“ Aus der Kindergarteninitiative ist 2007 der Landauer Frauenchor „SingContact“ erwachsen.

    [weiterlesen]


Der Islam muss europäisch werden

Seit der islamistische Terror auch Deutschland erfasst hat, ist eine Debatte über die Abhängigkeit von Moscheen und muslimischen Einrichtungen von ausländischen Geldgebern entstanden. Um einen europäischen Islam zu etablieren, müssten aber Dachverbände existieren, die eine ähnliche Funktion übernehmen können wie die christlichen Kirchen, meint KIRCHENBOTEN-Autor Martin Schuck in seinem Leitartikel.

[weiterlesen]

Kirche handelt nicht im rechtsfreien Raum

Kindertagesstätte, Altenheim – viele Einrichtungen in Deutschland gehören zur evangelischen Diakonie oder katholischen Caritas. Künftig müssen Arbeitgeber aus dem Bereich von evangelischer und katholischer Kirche laut einem Urteil des Europäichen Gerichtshofes nachprüfbar begründen, warum Bewerber für eine bestimmte Position Christen sein müssen. An diesem Urteil gebe es nichts auszusetzen, meint Wolfgang Weissegerber in seinem Kommentar im KIRCHENBOTEN.

[weiterlesen]